VERKEHRSRECHT Sie haben nichts zu verschenken Mit dem Straßenverkehr werden wir alle jeden einzelnen Tag konfrontiert. Jedes Jahr sterben mehrere tausend Verkehrsteilnehmer, zehntausende werden verletzt und Sachwerte in Milliardenhöhe werden zerstört. Die Unfallschadensabwicklung ist äußerst zeitintensiv und kompliziert. Der rechtliche Laie ist heutzutage nicht mehr in der Lage die Verschuldenslage zu überblicken. Neben Verschuldenshaftungstatbeständen, die durch unzählige Vorschriften und eine schier unübersichtliche Rechtsprechung bereits dem Laien eine alleinige Schadensregulierung unmöglich machen, gibt es auch noch Gefährdungshaftungstatbestände, die ohne Verschulden zu einer Haftung des Verkehrsteilnehmers führen können. Die Kosten für die Einschaltung eines Rechtsanwaltes müssen grundsätzlich als schadensadäquat durch den gegnerischen Haftpflichtversicherer übernommen werden. Lassen Sie sich nicht durch den gegnerischen Haftpflichtversicherer durch sein scheinbares freundliches und zuvorkommendes Verhalten täuschen. Es geht ihm einzig und allein um eine für ihn kostengünstige Regulierung des Schadens und das ist selten auch in ihrem Sinn. Die Beauftragung eines Anwalts bietet die Gewähr für eine reibungslose und vollständige Schadensregulierung. Vom Personenschaden, über den Sachschaden, bis hin zur Frage des Mietwagens und seiner Kosten. Vor dem Weg zum Rechtsanwalt gilt es aber schon unmittelbar nach dem Unfall alle möglichen Beweise sicherzustellen. So sollten sie bei jedem Unfall sämtliche verfügbaren Beweise sichern. Insbesondere sind Namen von Zeugen zu notieren und Unfallspuren, z. B. durch ein Foto, zu dokumentieren.
Home Arbeitsrecht Baurecht Beamtenrecht Disziplinarrecht Erbrecht Familienrecht Internetrecht Miet- und Pachtrecht Strafrecht Verkehrsrecht Versicherungsrecht Vertragsrecht Verwaltungsrecht Home Gebühren Beratungs- Prozesskostenhilfe Kosten Rechtsgebiete News Formulare Anfahrt Impressum Über uns Links Anwaltskanzlei Arthecker-Sonnenburg Verkehrsrecht